Fairtrade-Genuss am Schrannenplatz | OMA-Erding • Kultur & Leben im Landkreis Erding

Blog | Onlinemagazin | Veranstaltungen | Interviews | Geschichten | Portraits | Kommentare | Nachrichten für Dorfen, Wartenberg, Taufkirchen und Erding

Seit Mai 2015 ist OMA-Erding „Das Online-Magazin“ im Web und auch als App erhältlich. Es ist uns ein Anliegen, mit unserem Kultur- und Lifestyle-Magazin die Menschen zu mobilisieren, zu informieren und unsere Stadt, die Region Erding, Dorfen, Taufkirchen und Rund um den Flughafen München zu beleben.

OMA-Erding ist vielfältig. Hier findest du Informationen zu Lifestyle, Kultur, einen umfangreichen Veranstaltungskalender, Geschichten rund ums Leben im Landkreis Erding und eine aktuelle Presseschau (Nachrichten für den Landkreis Erding), Freizeittipps, neue Kinohighlights, alles zu Liveacts, Beach-, Ü30-, Disco-Partys.

Wo finde ich ein gutes Restaurant? Was ist am Wochenende in unseren Diskotheken los? Was läuft im Kino? Wer spielt gerade in der Stadthalle? Welche Kunst-Ausstellung ist zu empfehlen?

Auf OMA-Erding.de findest du was du suchst!

OMA wird in Erding produziert und von erfahrenen Mitarbeitern aus der Region Erding/Dorfen realisiert.
Eine gezielte werbliche Ansprache von potenziellen Kunden kann durch die richtige Werbeplatzierung im passenden redaktionellen Umfeld erreicht werden.
OMA-Erding bietet Ihnen dazu eine große Auswahl an Werbeformen wie klassische Bannerwerbung, Sponsoring, Content-Integrationen, Gewinnspiele und vieles mehr.

Entdecke Erding neu!! Auf OMA-Erding.de - das Online-Magazin

Immer Up-to-Date!
Gib Deine E-Mail-Adresse an und du wirst immer über neue OMA-Artikel informiert.
Streetfood_Market

31. Mai 2016 G’schäfte & Gastro

Fairtrade-Genuss am Schrannenplatz

Beim Immersatt Streetfood-Market steht der Fairtrade-Gedanke im Blickpunkt.

Erding fühlt sich dem Gedanken des fairen Handels verpflichtet – nicht umsonst wurde die Stadt im vergangenen Oktober offiziell als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet. Aus diesem Grund findet von Freitag, 3. Juni, bis Sonntag, 5. Juni, am Schrannenplatz der Immersatt Streetfood-Market mit vielen Aktionen rund um dieses Thema statt. Mit mehr als zehn innovativen Foodtrucks verwandelt sich das Zentrum der Stadt in eine kulinarische Hochburg, denn die hochwertige und frische Küche der neuen Generation stellt sich in seiner Vielfalt dar, wobei besonderer Wert auf Nachhaltigkeit und hohe Qualität gelegt wird. Das Spektrum reicht vom klassischen Hamburger über mexikanische Burritos und asiatische Dumplings bis hin zu bayerischen Spezialitäten. Geöffnet ist der Markt am Freitag von 14 bis 22 Uhr, am Samstag von 10 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Die Geschäfte der Innenstadt sind an diesem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Außerdem umfasst das Programm am Sonntag:

• Die Ausstellung „Plastikabfall und dessen Vermeidung“ im Frauenkircherl:
Schüler des Anne-Frank-Gymnasiums befassten sich künstlerisch mit dem Thema Plastikabfall und dessen Vermeidung sowie mit Erding als Fairtrade-Stadt. Mit den gelungensten Entwürfen werden T-Shirts aus fair gehandelter Bio-Baumwolle bedruckt. Die Entwürfe sind am Sonntag, 5. Juni, von 11 bis 18 Uhr im Frauenkircherl ausgestellt. Besucher können ihr Votum abgeben.

• Soko Schoko – eine Mitmachaktion für Detektive von 7 bis 12 Jahren im Frauenkircherl:
Wer wissen möchte, wo der Kakao wächst, wie eine Schote aussieht, unter welchen Bedingungen sie geerntet wird und wie viele Schritte notwendig sind, bis am Ende köstliche Schokolade im Laden liegt, erfährt das am Sonntag, 5. Juni, um 11, 14 und 16.30 Uhr. Thema ist auch, wie sich ein Schokoladenpreis zusammensetzt und woran man eine Schokolade erkennt, die fair produziert wurde. Da die Teilnehmerzahl auf jeweils 20 begrenzt ist, ist eine Voranmeldung per Mail unter sokoschocko@bags-ev.de nötig.

• Fair Play, Fair Pay – Sportbälle aus fairem Handel:
Die Fairtrade-Stadt Erding setzt sich für fair hergestellte Bälle ein. Aus diesem Grund wurden bereits vergangenes Jahr faire Fußbälle angeschafft und an die örtlichen Fußballvereine verschenkt. Für den Immersatt Foodmarket gab die Fairtrade-Steuerungsgruppe der Stadt nun weitere Bälle mit dem Aufdruck „Erding spielt fair“ in Auftrag, die dort verkauft werden.

• Faires Torwandschießen am Sonntag, 5. Juni, von 13 bis 18 Uhr am Kleinen Platz:
Jeder Teilnehmer hat sechs Versuche. Ab drei Treffern nehmen sie an einer Verlosung von interessanten Preisen teil, Oberbürgermeister Max Gotz zieht die Gewinner. Neben den Fußbällen ist auch die Torwand aus heimischem Stein ein fair gehandeltes Produkt, garantiert hergestellt ohne ausbeuterische Kinderarbeit. Karl Braun, Obermeister der Steinmetz- und Steinbildhauerinnung Landshut, produzierte die Torwand und stellt sie zur Verfügung.

• Faire Losbude am Kleinen Platz:
Der (während des verkaufsoffenen Sonntags geöffnete) Weltladen veranstaltet eine Tombola mit fair gehandelten Waren. Denn: Fair gehandelte Produkte zielen darauf ab, die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen, die diese Produkte herstellen, zu verbessern. Respekt, Dialog und Transparenz spielen dabei eine wichtige Rolle.

Quelle: Stadt Erding
TEILEN:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePrint this page

Schlagwörter: , ,

Autor:

Kommentare sind geschlossen.